Brennercast Bundesliga 2015/2016 (17)

SPIELTAG 17: Es ist ein Pep entsprungen

Download (39 MB)
Bei iTunes abonnieren!
Feed

brennercast17

Themen heute: Pep Final Season (*Spoiler für Sommer 2016*), Star Wars Remake, Justified Final Season, Mourinho Final Season, The Magic Of Bad Godesberg Season 1, Rüdi und Berni singen ein Weihnachtslied (geht nicht in Serie)

Wir empfehlen den Brennercast im Bodennebel auf der A9 und unterm Weihnachtsbaum. Frohe Weihnacht, ihr Recken! Mein Co-Kommentator: der Schauspieler, Comedian, Nachbar und Freund @RuedigerRudolph.

TIPPSPIEL
Tagessieg und Tabellenspitze gehen an Juri, gratuliere, Du Sack. Da hätte ich mal einen Tagessieg nach Jahren errungen und muss ihn mit dir teilen. Tipp-Herbstmeisterschaft geht an dich, compadre. Frohe Weihnachten, liebe Gemeinde.

1. juri 204
2. Blutgraetsche 202
3. derFobert 201
4. martin 200
5. Papadopoulos 199

Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

>> BRENNERPASS TIPPSPIEL 2015/2016: HIER ENTLANG!

brennerpassbundesliga2015_2016

(Kurz)kritik zu Star Wars: The Force Awakens

Ums gleich vorweg zu nehmen: ich hatte eine Fetzengaudi, fühle mich aber ein wenig benutzt.

Im Einzelnen: Sehr gutes Ensemblekino, originelle, sich das offensichtliche Augenzwinkern meist sogar sparende Dialoge, mitunter liebenswerte Sidekicks inkl. Roboter (von der Hackfresse C3PO mal abgesehen) und mit Daisy Ridley eine Hauptdarstellerin, der ich auch nackt mit Ewok-Allergie nach Endor folgen würde. Dazu Effekte und Setpieces, die sich trotz Ikonenstatus sehr natürlich anfühlen (I’m looking at you, broken down AT-AT)

Auch Darth Vader Junior und seine sich ankündigende Evolution in Gestalt von Kyle Reno macht sofort Appetit auf mehr interstellare Gehässigkeiten. Adam Driver hat einfach die Ohren für einen kleinkarierten Supervillain. Das kann man leider von Darth Gollum (bzw. Snoke bzw. Darth Plagueis? bzw. Andy Serkis) als Imperator-Epigone nicht behaupten. Aber der ist ja auch bisher nur fernmeldetechnisch anwesend. Und wie gesagt, auf der Schaupspieler/Figurenebene gibt’s nichts zu meckern. Alle funktionieren beim Zuschauer so wie sie sollen, niemand ist seelenlos platzhalterisch.

Nichts, bis auf die Handlung. Für mich ist der Plot mutlos bis zu einem Punkt, wo aus der eigenständigen Handlung lediglich eine Referenz wird. Formulaisch ist das richtige Wort, Remake (von „A New Hope“) vielleicht auch kein falsches. George Lucas war da mit den Prequels innovativer, er hat zwar hochdubiose Green-Screen-Panoptiken mit miesen Dialogen und ohne Spannungsbögen gedreht, aber in Punkto Star-Wars-Mythologie hat er sich doch weiter aus dem Fenster gelehnt als nur die originale Trilogie zu recyclen. Force Awakens ahmt in den wichtigsten Handlungsschritten den ersten Star Wars so originalgetreu nach, dass der Plot bis ins Detail vorhersehbar wird.

Fazit: Ich war trotzdem glücklich und bin sehr neugierig drauf, wie’s weitergeht, bin aber auch zu beiden Gefühlen erpresst worden. Zum einen weil der Nostalgiefaktor so hoch ist, dass man als jemand, der Return Of The Jedi noch im Kino gesehen hat, zwangsweise schon beim Intro hyperventiliert, zum anderen weil sich der Film absichtlich enigmatisch und und andeuterisch gibt, um Interesse am neuen „expanded universe“ (würg) zu wecken. Wirtschaftsprognose: Star Wars wird basierend auf diesem ersten Eindruck noch ziemlich long und prosper leben (Ja, ja, ich weiß).

PS: Die lausige Schlusseinstellung (ein „spinning shot“) würde sich selbst ein Filmschüler verkneifen. Da kommt dann doch wieder der lens-flare-Poser in Abrams durch.

Brennercast Bundesliga 2015/2016 (16)

SPIELTAG 16: Defätismus und gereizte Mandeln

Download (29 MB)
Bei iTunes abonnieren!
Feed

brennercast16

Themen heute: Ferrari Dino, Lazarett-Defätismus bei Pep, die besten Ausreden vom Skripnicker, Eierkopp und Hydrantenschädel, Gina Wild.

Wir empfehlen den Brennercast im Ferrari, bei der Mandel-OP und beim Pornoschauen. Mein Co-Kommentator: der Schauspieler, Comedian, Nachbar und Freund @RuedigerRudolph.

Nachgetragen sei noch dieses fantastische Video von Sky90 (hatten wir beide dieses Mal verpasst), wo Armin Veh den ewigen Narziss und Motzke Winfried Schäfer auflaufen lässt, wie’s vernichtender nicht geht.

TIPPSPIEL
Tagessieg und Tabellenspitze gehen an Papadingsbums, gratuliere. Enge Kiste immer noch mit der Tipp-Herbstmeisterschaft.

1. Papadopoulos 188
2. juri 183
3. Blutgraetsche 183
3. derFobert 183
5. thlink 182

Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

>> BRENNERPASS TIPPSPIEL 2015/2016: HIER ENTLANG!

brennerpassbundesliga2015_2016

Brennercast Bundesliga 2015/2016 (15)

SPIELTAG 15: Hauptsache, die ham Spaß

Download (41 MB)
Bei iTunes abonnieren!
Feed

brennercast15

Themen heute: Matthias Komm(t), Gladbach, Fehlerteufel Pep, Maulwurfgate, Fuck Hools, Einpeitschen auf Katar und dann doch wieder Frisuren.

Wir empfehlen den Brennercast beim Taschenbillard, im Elektrogroßhandel und beim Spaßhaben. Mein Co-Kommentator: der Schauspieler, Comedian, Nachbar und Freund @RuedigerRudolph, unser Gast heute: Matthias Komm.

TIPPSPIEL
Tagessieg geht an meinen guten alten Freund Juri. Warum tippst du plötzlich so gottverdammt erfolgreich?

1. thlink 174
2. juri 173
3. Blutgraetsche 170
3. Vollpfosten 170
5. Papadopoulos 169

Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

>> BRENNERPASS TIPPSPIEL 2015/2016: HIER ENTLANG!

brennerpassbundesliga2015_2016

Kurzkritiken zu Bridge Of Spies, Insidious 3, Prisoners, The Gift, Bone Tomahawk

BRIDGE OF SPIES
Vielleicht habe ich zuviel Don Winslow in letzter Zeit gelesen, aber BoS kam mir dagegen vor wie eine alterschwache Angorakatze, die mir in der Novemberkälte die Füße wärmt, weil sie zu faul ist aufzustehen. Bedeutet: Altmodische aber erfreulich klare amerikanische Moralvorstellungen, das Pacing ein langer ruhiger Fluss aber auch nur selten das Gefühl von Ohnmacht gegenüber den Verhältnissen. Selbst der gehässige DDR-Unterhändler Vogel wirkt zu keiner Zeit bedrohlich und bekommt sein Fett ausreichend durch einen verweigerten Handschlag weg. Aber Spielbergs Zen-Filmerei dürfte dann von mir aus dennoch etwas verstörender ausfallen, zumindest wenn die Coens das Drehbuch schreiben und nicht in eine Art Tom-Hanks-Nummern-Revue ausarten, welche die Tristesse des kalten Krieges (dessen atomare Drohkulisse hier seltsam ungefährlich wirkt) ausgerechnet mit völlig überinszenierten Szenen des Berliner Mauerbaus bei 20 Grad Minus bebildert. Russenpeitsche deluxe quasi. Am Ende wird es mir dann wie bei so vielen Spielberg-Filmen zu staatstragend, aber in Zeiten wie diesen ist daran grundsätzlich nichts auszusetzen.

INSIDIOUS CHAPTER 3
Im Grunde überflüssiges Prequel zu zwei guten Vorgängern (Nachgängern?), das beinahe die letzte Luft aus meiner ursprünglichen Begeisterung für Geisterjägerfilme a la The Conjuring rauslässt. Mal schauen, ob Conjuring 2 noch reinhaut, denn das für all diese Filme Pate stehende Familienghostbusterunternehmen Warren hat eigentlich eine Menge mehr zu erzählen als das Standard-Repertoie von Jumpscares und Gruselomas. You know what? Eigentlich hab ich mich doch ganz gut amüsiert, die Hauptdarstellerin Stephanie Scott lässt einen dann irgendwie gut mitleiden bei ihrer Haunted-House-Migräne.

PRISONERS
Weil ich Denis Villeneuves Sicario so großartig fand, hab ich auch dem völlig deprimierenden Entführungsfilm „Prisoners“ eine Chance gegeben. Und fand ihn zu niederschlagend, um ihn zu Ende zu sehen. Freudlos und dann doch zu gewollt Freudianisch.

THE GIFT
Unfetziger Psychothriller-Shit, wie er in den Nullern zurecht ausgestorben ist. Dachte ich. Immer im Unklaren sein ist nur dann ein valides Stilmittel, wenn es nicht zum Selbstzweck erhoben wird. Außerdem ist der Zeitgeist einfach längst an solchen Nachbarschafts-Slashern vorübergaloppiert.

BONE TOMAHAWK
Leck mich am Arsch, was für ein Gorefest. Allerdings erst im letzten Drittel. Bis dahin wirklich ein guter Western. Ob man allerdings 2015 noch fleischfressende Native Americans zeigen darf, die anständige Siedler verschleppen und verspeisen, ist die andere Sache. Ich halt mich da raus, und erfreue mich wie schon in Fargo Season 2 an der nonchalanten Aufrichtigkeit von Patrick Wilsons Charakter und natürlich an Kurt Russels Schnauzer.

Brennercast Bundesliga 2015/2016 (14)

SPIELTAG 14: Lange Unterhosen und gelbe Hummer (mit Thilo)

Download (48 MB)
Bei iTunes abonnieren!
Feed

brennercast14

Themen heute: Nordderby, nächster Bremen-Trainer, Allofs Erbe, Frings‘ Autos, Hamburgs Olympia-Bewerbung, Böhmermanns HipHop-Parodie, Fußballer als Humanisten und natürlich lange Unterhosen.

Wir empfehlen den Brennercast im Weserstadion, beim 10-Uhr-Cola-Tee und bei der FAZ-Anzeigenteil-Lektüre. Mein Co-Kommentator: der Schauspieler, Comedian, Nachbar und Freund @RuedigerRudolph, unser Gast heute: Nachbar, NBA- und Bremen-Nerd und Sportklamotten-International-Man-of-Taste: THILO (@Erichprivat)

TIPPSPIEL
Tabellenspitze und Tagessieg gehen an thlink, wow. Ich selber hab vergessen, verdammt noch mal zu tippen, godamn it!

1. thlink 167
2. SvenE. 163
3. Blutgraetsche 162
4. mouchi 161
5. Papadopoulos 160

Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

>> BRENNERPASS TIPPSPIEL 2015/2016: HIER ENTLANG!

brennerpassbundesliga2015_2016

Das falsche Tagebuch: 24. November 2015

Neulich mit dem Intercity nach Erlangen gefahren. Und wieder zurück. Am Tisch vor uns saßen ein paar ältere Damen und ein älterer Mann. Die haben stundenlang so plüschige Sätze von sich gegeben wie „Man muss doch auch ein Hobby haben“ oder „die deutsche Tanne ist gesund“.

Und so einengend und finster ich die Achtziger teilweise in Erinnerung habe, so sehr habe ich mich nach diesen furchtbar faden Kaffeekränzchen gesehnt, zu denen einen die Mama mitgeschleppt hat, die sie sicher aber auch selber fad fand. Man sitzt mit der Han-Solo-Figur und der Schreckschusspistole unter dem Tisch und kann keine Vanillekipferl mehr sehen, während oben die Leute an Kaffee auf sanft klappernden Untertassen nippen und draußen der Schneeregen fällt.

Wie in besagtem Intercity. Auf der Hinfahrt war ich beinahe allein im Zug. Das war wie Urlaub. Hab mir im Geiste notiert, das nächste Mal in Jena Paradies auszusteigen und ins Phyletische Museum zu gehen. Habe außerdem „phyletisch“ gegoogelt. Höre dauernd „Dirty To The Bone“ von Jeff Lynne’s ELO. Der fatalistische Wunsch nach Unsinn steckt da drin, oder vielleicht höre auch nur ich ihn heraus.

Brennercast Bundesliga 2015/2016 (13)

SPIELTAG 13: He Who Shall Not Be Named (mit Gero)

Download (61 MB)
Bei iTunes abonnieren!
Feed

brennercast13

Themen heute: Rüdiger ist beim Proben (breakt aber trotzdem down), deshalb kommt Gero vom Textilvergehen und den Mikrodilettanten. Wir reden über Eisern Union, Stadienbesuche nach Paris, die Blankounterschriften von Beckenbauer und den Palast der Republik. Leider habe ich das Selfie vergessen, aber Gero war wirklich da und hat noch vor Rüdiger meine neue Kaffeemaschine getestet.

Wir empfehlen den Brennercast in der Alten Försterei, im Café Mörder und im Intercity nach Erlangen. Normalerweise mein Co-Kommentator: der Schauspieler, Comedian, Nachbar und Freund @RuedigerRudolph, heute jedoch Gero Langisch, die coole Sau.

TIPPSPIEL
Der Tagessieg geht an ClintsStuhl, congrats!

1. SvenE. 153
2. Blutgraetsche 153
3. soulsaver 151
4. Manitsch 150
5. mouchi 150

Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

>> BRENNERPASS TIPPSPIEL 2015/2016: HIER ENTLANG!

brennerpassbundesliga2015_2016

Das falsche Tagebuch: 16. Oktober 2015

Das Attentat von Paris hat sich das vor ein paar Jahren in Mumbai zum Vorbild genommen. Und damit die naheliegendste und schrecklichste Form von Terrorismus gleich nach Amokläufen an Schulen gewählt: innerstädtisches Nachtleben über den Haufen schießen. In einem Moment zuschlagen, wo die Leute sich aus dem Leben der Kriege und schlechten Nachrichten zurückziehen.

Jetzt schwingen wir wieder alle große Reden auf Facebook und finden plötzlich die Eagles Of Death Metal gut, als hätte es die erwischt. Dabei ist deren Sänger Jesse „The Devil“ Hughes selbst ein Waffennarr und bei NRA. Viel wichtiger als jetzt als irrsinnig mitfühlender Mensch dazustehen ist doch, sein Leben nicht nur maximieren zu wollen, das ist es doch, was alle in den Wahnsinn treibt. Die einen wollen das Maximum an Geld, die anderen das Maximum an Allah oder die maximale Anzahl an Jungfrauen im Paradies, ganz andere die maximalen Likes auf Facebook und die größten Deppen ein Maximum an Volkstümlichkeit.

Sich selber zurücknehmen, schauen was links und recht passiert und nicht immer gleich die einfache Meinung haben, nur weil die Wahrheit so ungemütlich komplex ist. Helmut Schmidt war auch nicht der beste Politiker Deutschlands, aber auch nicht das der reaktionäre Leibhaftige. Der Tod macht die Leute immer dermaßen wuschig, dass sie nur noch in Euphemismen oder völligen Deformationen denken wollen.

Neulich ist Dickie Hammond gestorben, Gitarrist von Leatherface. Das ist noch vor Iron Maiden immer meine Lieblingsband gewesen und ist es wahrscheinlich immer noch. Der Sänger Frankie Stubbs hat schon vor zwanzig Jahren eine Gesellschaft wie die jetzige vorhergesagt. Und wie konnte er das? Weil die damalige dieselben Maximen gehegt und gepflegt hat. Ich zitiere mal eben meinen Lieblingstext, der auf den ersten Blick so belanglos wie profan aussieht, auf den zweiten aber in ein paar Zeilen alles sagt, was man über den Menschen und das was ihm vorschwebt wissen muss.

A life full of grand ideas
A life full of grand designs
Of noble feats and noble minds
An entire lifetime of petty crime
A life full of pound signs

(Leatherface – Fat Earthy Flirt)

Und dann noch auf einem Laternenumzug gewesen. Und beim Kinderarzt. Und meine Tochter ist ein Jahr alt geworden. Und das Leben ist weitergegangen wie immer. Das ist vielleicht seine größte Qualität. Dafür nehm ich Altwerden gern in Kauf.

Am Freitag, den 20. November spielen meine The Gebruder Grim übrigens im Schokoladen in Berlin. Wir spielen neue Lieder, in denen es meistens ums Weitergehen geht. Auch wenn wir musikalisch 1986 stehengeblieben sind.

Brennercast Bundesliga 2015/2016 (12)

SPIELTAG 12: Pep geht zum Eishockey (XXL-Ausgabe)

Download (69 MB)
Bei iTunes abonnieren!
Feed

brennercast12

Themen heute: Live aus Rüdigers Küche mit unserem fantastischen Gast, dem Stand-Up Comedian und Fußballkenner Passun.

Wir empfehlen den Brennercast bei der Hausdurchsuchung, beim Erkältungsbad, beim Katzenfüttern und eher nicht während einer von Passuns Shows. Mein Co-Kommentator: der Schauspieler, Comedian, Nachbar und Freund @RuedigerRudolph und seine Katze Russell.

TIPPSPIEL
Der Tagessieg geht an Wuzzel1981, Hut ab.

1. Blutgraetsche 143
2. Manitsch 139
3. SvenE. 137
4. laboum 137
5. Bisaz 136

Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

>> BRENNERPASS TIPPSPIEL 2015/2016: HIER ENTLANG!

brennerpassbundesliga2015_2016

1 2 3 4 139