Brennerpass Bundesliga Podcast: Spieltag 20

SPIELTAG 20: BREAK IT UM

Download (57 MB)
Bei iTunes abonnieren!
Feed

Themen heute: Ruhrgebiet, Wolfsburg, Wilde Maus, Wilder Spieltag, Bayerns maue Offensive, Dortmunds verpasste Chance, falsche Einwürfe und die Leiden eines Pauli-Fans in Zeiten der HSV-Renaissance (feat. Max Nowka)

EXTRA EXTRA: Berni zu Gast beim Rasenfunk

brennerpasslogo_rot1400x14000

Wir empfehlen den Brennerpass-Podcast Steve Bannon und Sean Spicer. Mein Co-Kommentator ist der Schauspieler, Kabarettist, Nachbar und Freund @RuedigerRudolph.

You wanted the best, you got the best!
>> BRENNERPASS TIPPSPIEL 2016/2017

>> Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
>>Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

Brennerpass Bundesliga Podcast: Spieltag 19

SPIELTAG 19: SHAKE IT OFF

Download (47 MB)
Bei iTunes abonnieren!
Feed

Themen heute: Trendberuf Autokrat, Tristesse der Erfolgsfans, Bayern redet sich die Krise selbst ein, Tuchel macht Quak, Dortmunder Fans machen Quatsch, Leverkusen spielt makaber

brennerpasslogo_rot1400x14000

Wir empfehlen den Brennerpass-Podcast Tom Brady, Tom Ford und Tom Hardy. Mein Co-Kommentator ist der Schauspieler, Kabarettist, Nachbar und Freund @RuedigerRudolph.

You wanted the best, you got the best!
>> BRENNERPASS TIPPSPIEL 2016/2017

>> Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
>>Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

Das falsche Tagebuch: 01. Februar 2017

Kurz was über Musik.

Mit 11 oder so war ich unglaublicher Fan der ersten Dire Straits. Die mit „Sultans of Swing“, drauf, was aber noch nicht einmal mein Lieblingslied war. „Down To The Waterline“, „Lions“, „Water Of Love“ und „In The Gallery“ schlugen Sultans in letzter Instanz wegen dem Groooooove, nur beim Gitarrensolo gewann Sultans wegen dem schnellen Lauf am Ende, den ich bis heute nicht sauber mit Fingertechnik nachspielen kann. Aber auch sonst nicht. Die Platte war eh schon angekratzt als ich sie von meinem Dad übernahm, als ich mit ihr fertig war, war sie nur noch weißes Rauschen.

Einige Zeit danach, vielleicht Jahre, schenkte mir mein Onkel die „Making Movies“ als CD (meine erste CD) und von da an dachte ich, das wär das zweite Album der Dire Straits. Zunächst war ich schockiert über das viele Klavier, die weniger gewordenen Knopfler-Alleingänge, den aufziehenden 80er-Vibe, den Ansatz zum Epischen im Gegensatz zum Spartanischen und den gänzlich fehlenden rotzigen Jazz-Swing der 70er. Natürlich haben mich „Tunnel of Love“, „Romeo & Juliet“ und später auch „Expresso Love“ (der Song war schuld daran, dass ich jahrelang nicht korrekt Espresso bestellen konnte) schnell mit der Platte versöhnt, aber so richtig konnte ich trotzdem nicht verstehen, wie die Knopfler-Brüder (die sie mittlerweile ja gar nicht mehr waren) sich so schnell in Richtung Industrie-Rock wandeln hatten können und zwar nicht ihr gutes Songwriting, aber eben ihre Lässigkeit und den verlotterten Sound verlieren.

Irgendetwas fehlte da doch. Irgendein Übergang. Genau den entdeckte ich, als mich meine Eltern mal mit in die METRO (gab’s da CDs oder spielt mir die Nostalgie einen Streich?) nahmen und ich völlig achtlos im Regal eine blaue CD stehen sah, auf der „Dire Straits – Communique“ stand. Mittlerweile hatte ich die „Love Over Gold“ mit ihren Mini-Opern über emotionale Privatermittler und Industrialisierung gekauft und die extrapolierte „Brothers In Arms“ zu Weihnachten bekommen, hatte also im Grunde mit den alten Dire Straits abgeschlossen. Deshalb konnte ich eigentlich gar nicht glauben, dass diese unscheinbare blaue CD ein reguläres Album war und schaute auf die Jahreszahl der Veröffentlichung: 1979 – köpf mir einer ’nen Storch – also unmittelbar nach dem Debüt.

Ich konnte es wirklich nicht fassen, kaufte sie für ca. 20 Mark, hätte aber auch 50 dafür ausgegeben, und legte sie zuhause in den CD-Player meines Vaters. Und es war, als würde ich die Grabkammern von Nofretete entdecken. Einen verloren geglaubten Schatz, den missing link der Dire-Straits-Epochen, nochmal eine ganze Platte mit der rhythmischen Abgehangenheit der späten 70er. Dass die Songs bei weitem nicht so gut waren wie auf dem Debüt – drauf geschissen. Wochenlang hörte ich die CD rauf und runter, während ich auf dem C64 Miami Vice spielte.

Ich habe mich nie wieder in meinem Leben so über den Fund eines Albums so gefreut wie damals. Für andere wäre das vielleicht eine verlorene Dylan-Platte oder so, aber ich war ein Knopfler-Homer, wie es keinen zweiten im Landkreis gab. Ich schreib das jetzt, weil ich grade zufällig „Portobello Belle“ von der „Communique“ höre und mich frage, ob das Leben vor dem Internet noch ein bisschen mysteriöser war. Nicht, dass ich es vermisse, ich hatte Pickel und niemand hätte je ein Buch von mir veröffentlicht.

Brennerpass Bundesliga Podcast: Spieltag 18

SPIELTAG 18: ALL MEN MUST LOW CARB

Download (73 MB)
Bei iTunes abonnieren!
Feed

Themen heute: The Young Pope, Trump/Seehofer, Videobeweis, Tuchel, El Geilastico, Jogis Nase, Schalkes Downtime, Bayerns dünne Personaldecke, Ben Hatira, Pauli

Stargast: Maximilian Nowka, der Hauptmann von Köpenick.

Bildschirmfoto 2017-01-29 um 22.38.06 Foto: HBO

Wir empfehlen den Brennerpass-Podcast beim Warten auf die Einreise. Mein Co-Kommentator ist der Schauspieler, Kabarettist, Nachbar und Freund @RuedigerRudolph.

You wanted the best, you got the best!
>> BRENNERPASS TIPPSPIEL 2016/2017

>> Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
>>Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

brennerpasslogo_rot1400x14000

Brennerpass Bundesliga Podcast: Spieltag 17

SPIELTAG 17: BOHREN UND DER CLUB OF UHU

Download (26 MB)
Bei iTunes abonnieren!
Feed

Stargast: Maximilian Nowka, der Hauptmann von Köpenick. Themen heute: Götzjamin Button, Pauli, Bremen, Shootouts, Rindeln

Verloren gegangen sind die Themen: Rummenigges Revolution gegen die FIFA, eine detaillierte Analyse des Spieltags, Australian Open, Kamerun will 3 Mille für Choupo-Motings Fehlen im Afrika-Cup, Sammer vs. Hoeneß, Wolfsburgs Paul George Ntep, The Young Pope und ein megauncooler Pokemon-Go-Witz.

maxrüd

Wir empfehlen den Brennerpass-Podcast in Bergisch Gladbach und in Wismar bei Deutschland. Mein Co-Kommentator ist der Schauspieler, Kabarettist, Nachbar und Freund @RuedigerRudolph.

You wanted the best, you got the best!
>> BRENNERPASS TIPPSPIEL 2016/2017

>> Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
>>Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

brennerpasslogo_rot1400x14000

Das falsche Tagebuch: 17. Januar 2017

Weil ich grade in der Online-Zeitung lese, dass Stadtautofahrer mutmaßlich immer noch andere Autofahrer anhupen, wenn sie eine Landnummer beim unsachgemäßen Spurwechsel sehen, noch kurz eine artverwandte Anekdote.

Ich sitze im Café und rede mit dem Besitzer über Personalnot in unserer ehemaligen KiTa. Die ist entstanden, weil sich für die staatlichen Berliner KiTas momentan nur schwer genug qualifiziertes Personal finden lässt, aber auch durch Krankheitsfälle und andere schwer vorauszusehende Kalamitäten. Und natürlich ist der Erzieher- wie der Pflegeberuf weder der best bezahlte, noch meist geachtete und das vermutlich auch das Kernproblem, aber es liegt zumindest in diesem Fall nicht daran, dass der Senat zu wenig Erzieherstellen besetzt oder systemisch kein Budget dafür vorgesehen ist. Es gibt halt scheinbar momentan hier in Berlin einfach nicht genug Leute in dem Beruf, aber auch das ist eine Annahme, die ich vorsichtig auf Gesprächen mit leitenden Angestellten begründe. Ich habe keine Zahlen.

Der Zeitung lesende Mensch neben mir fühlt sich auf jeden Fal von unserem Thema so gekitzelt, dass er einschreiten muss. Dabei haben wir noch nicht einmal diskutiert, ich hab mir nur ein Update geholt, um anschließend drüber nachzudenken oder auch nicht. Es hat mich halt interessiert, aber es war gleichzeitig auch nur eine Form von Smalltalk. Der Zeitung lesende Mensch neben mir will aber unbedingt das Fass aufmachen, dass der Staat nicht genug Geld für KiTas zur Verfügung stellt und zwar das generelle Fass und dann mit aller Empörung, obwohl es uns nur um den bestimmten Fall geht, wo das nicht zutrifft, und es uns ja eigentlich eh um gar nichts geht außer Konversation.

Es ist natürlich das gute Recht des jetzt nicht mehr Zeitung lesenden Menschen, sich einzumischen und seine Meinung zu sagen, aber man muss ja nicht von jedem Recht Gebrauch machen, vor allem nicht, wenn man gar nicht recht hat.

Vielleicht hänge ich die Messlatte für unsere Gesellschaft auch zu tief, aber ich bin ziemlich dankbar, dass der Staat überhaupt die Erziehung von meinen Kindern mitübernimmt und das auch noch überwiegend gratis. Dass er zumindest versucht, meine kranke Tochter zu heilen und mein Sohn einen Lehrer hat, der ihm beibringt, wie Freundschaften funktionieren. Ich bin der Erste, der sagt, dass sich der Staat um seine Bürger kümmern muss und first and foremost um seine Kinder, aber ich bin weit davon weg, das als Selbstverständlichkeit zu begreifen. Und selbst wenn ich das täte, kann ich ja immer noch froh sein, dass er es tut.

Und ich reg mich natürlich auch auf, wenn die Betreuungssituation in KiTa, Schule oder Krankenhaus zu desolat wird – und ich krieg da cholerische Züge – aber mein Zorn ist dann nicht gerecht, sondern bestenfalls situativ und der Lösung eines praktischen Problems geschuldet oder manchmal auch meiner Arroganz oder Eitelkeit.

Dem Zeitung lesenden Mensch war sicher nur langweilig, er wollte ein bisschen Aufmerksamkeit, deshalb hat er sofort mit dem befremdlichen Bonmot geglänzt, dass er einen Freund in der Notaufnahme hat, der sagt: jedes Jahr sterben 30 Leute in der Charité wegen zu wenig Pflegepersonal. Fair enough. Oder auch nicht. Aber mein Tag brauchte zu diesem Zeitpunkt keine stürmische Diskussion, der vom Cafébesitzer vielleicht auch nicht und auch die Sachlage an sich verlangte nicht danach. Letztlich hab ich einmal widersprochen (was ignoriert wurde, aber hey, da darf man nicht sensibel sein) und mich dann weggesetzt und der Cafébesitzer hat ein anderes Gespräch begonnen. Der Zeitungsleser ist nach Hause gegangen. Sicher ein bisschen wütend. Niemand hat gewonnen.

Ich spar mir jetzt das naheliegende und altkluge gesellschaftskritische Fazit, weils ja eh auf der Hand liegt. Nur kurz noch der Schulterschluss zu den hupenden Autofahrern. Nur weil ich hupen kann und es offensichtlich ist, dass der Ebersberger, Havelländer oder Pinneberger sich hier nicht auskennt, muss ich nicht hupen. Alle reden von Trump und seinem Ego, aber worum es eigentlich gehen müsste als Gegenbewegung zu solchen Leuten, ist Zurückhaltung und Bescheidenheit, zumindest wenn man gerade nicht um die Existenz kämpft. Und wer tut das von uns hier schon wirklich. Aber nein, es ist 2017 und alle denken, sie müssten unbedingt weiterhupen, ganz egal worum es geht.

Brennerpass Bundesliga Podcast: Winterpause 4

WINTERPAUSE Vol. 4: ST. INGBERTER NÄCHTE SIND LANG

Download (32 MB)
Bei iTunes abonnieren!
Feed

Themen heute: United States Of Fifa, Wahrnehmungsstörungen, Transfers, Rüdigers rocknrollfreies Tourleben, The Young Pope, A call for Hörerpost

brennerpasslogo_rot1400x14000

Wir empfehlen den Brennerpass-Podcast in San Escobar, wo er seit letzter Woche frei empfangbar auf 103,7 ist. Mein Co-Kommentator ist der Schauspieler, Kabarettist, Nachbar und Freund @RuedigerRudolph.

You wanted the best, you got the best!
>> BRENNERPASS TIPPSPIEL 2016/2017

>> Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
>>Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

Brennerpass Bundesliga Podcast: Winterpause 3

WINTERPAUSE Vol. 3: DER BRENNERPASS-RAP

Download (25 MB)
Bei iTunes abonnieren!
Feed

Themen heute: Bilderbuch, Trump, Hoeneß, Walser, Conan, Fallon, Müller, Bremen, Lewandowski, Malli, when Rüdiger met Berni, Leni Frutado und der BRENNERPASS RAP!!

EDIT: Es ist natürlich der polnische Außenminister, nicht der Botschafter.

brennerpasslogo_rot1400x14000

Wir empfehlen den Brennerpass-Podcast allen Hip Hop-Talent-Scouts. Wir sind bereit. Mein Co-Kommentator ist der Schauspieler, Kabarettist, Nachbar und Freund @RuedigerRudolph.

You wanted the best, you got the best!
>> BRENNERPASS TIPPSPIEL 2016/2017

>> Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
>>Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

Brennerpass Bundesliga Podcast: Winterpause 2

WINTERPAUSE Vol. 2: RINDELN

Download (35 MB)
Bei iTunes abonnieren!
Feed

Themen heute: Vorsätze, Mae West, Bayern in Katar, Pep und Klopp in Premier-League-Nöten, Spahic, ist Fußball noch nachhaltig, Rüdigers und Bernis Fußballjugend

brennerpasslogo_rot1400x14000

Wir empfehlen den Brennerpass-Podcast auch schon in der E-Jugend. Mein Co-Kommentator ist der Schauspieler, Kabarettist, Nachbar und Freund @RuedigerRudolph.

You wanted the best, you got the best!
>> BRENNERPASS TIPPSPIEL 2016/2017

>> Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
>>Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

1 2 3 4 150