Brennerpass Bundesliga Podcast: Spieltag 31

SPIELTAG 31: MEISTER DER BANANE

Download (68 MB)
Bei iTunes abonnieren!
Feed

Der beliebte Top 25-Sport-Podcast jetzt auch unter: facebook.com/brennerpasspodcast

Themen heute: Seilgymnastik in Oranienburg, der Bananentest, Thermomix-Update, Brennerpass-Leitkultur, Mateschitz-Storm, Alexis Sanchez, Rafinhas Meisterschaft, Leverkusens Abstiegsverweigerung, Jens Todt und Marcell Jansen bei Sky90, Wildmoser returns, worst Kickerlele evvva!

brennerpasslogo_lightblue_banana

Wir empfehlen den Brennerpass auch falsch abgebogenen Rasenfunk-Hörern. Bitte bleibt! Rein vong der Hörerzahl her. Mein Co-Kommentator ist der Schauspieler, Kabarettist, Nachbar und Freund @RuedigerRudolph.

You wanted the best, you got the best, auch wenn Berni nicht mehr mittippt.
>> BRENNERPASS TIPPSPIEL 2016/2017

>> Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
>>Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

2 Kommentare zu Brennerpass Bundesliga Podcast: Spieltag 31

  1. Kolja
    9. Mai 2017 at 17:39

    Ich faende es gut, wenn ihr immer zu dritt podcastet. The best of both worlds, sozusagen.

    Bin in den USA und die Zeitverschiebung macht Bundesliga gucken oft schwierig (Samstag 09:30 ist nicht meine Uhrzeit). Deswegen wollte ich mal danke sagen, dass ich, wenn schon nicht durch Sky90, so durch Ruediger Rudolf Zugang zu aussagekraeftigen Statistiken erhalte.

    Ausserdem wollte ich noch zwei Geschichten loswerden. Die erste ist Thermomix-related. Irgendwelche Silicon Valley Leute haben den Juicero erfunden, eine $400 Saftpresse mit gar nicht mal so geilen Funktionen:

    https://www.bloomberg.com/news/features/2017-04-19/silicon-valley-s-400-juicer-may-be-feeling-the-squeeze

    Ein schoener Kommentar dazu hier von (Disclaimer!) meiner Lebensgefaehrtin:

    https://www.washingtonpost.com/blogs/post-partisan/wp/2017/04/24/juicero-shows-whats-wrong-with-silicon-valley-thinking/?utm_term=.85cb598f6f2c

    Dann, von wegen Muenchen/DSDS/Bratwurst-Amusement – hier gibt Dir jemand Recht, dass vor allem Muenchen in dieser Aufstellung nichts verloren hat. Man wuenscht sich fast, dass der Max Scharnigg noch mehr Dinge so sehr hasst wie seine Heimatstadt, nur damit man darueber lesen kann:

    http://scharnigg.de/2017/05/04/grant-oder-keine-stadt-nirgends/

  2. St. Burnster
    13. Mai 2017 at 20:50

    Haha, den Juicero kauf ich Rüdiger zum Geburtstag! Not.
    Der Scharnigg-Post stimmt auch mich als Ex-Münchner nachdenklich, andererseits merke ich dann wieder, was ich damals gut fand. Dass ich (der auf dem Dorf groß geworden ist) die Stadt eh immer scheinheilig und pseudo-kultiviert fand und deshalb doppelt so motiviert war, ihre kleinen aufrichtigen Besonderheiten zu finden. Insofern hatte ich ein paar schöne Jahre da. Sehr schöne sogar zum Teil. Aber das war auch vor Berlin, wer weiß, wie so ein Rückwärtsparadigmenwechsel einem bekommen würde. Dann lieber gleich wieder zurück aufs Dorf und die Kinder dieselben Provinzqualen leiden lassen, haha.
    Anyway, danke fürs Zuhören und Gruß an die Gefährtin, ich hab den Artikel gern gelesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.