Seelsorge

Lag um ein paar Sekunden daneben mit meinem 2:2 Tipp für das Bayern-Chelsea Spiel. Möchte nur folgendes anmerken: Chelsea hat aus einer Chance zwei Tore gemacht, Bayern aus fünfzehn auch zwei. Gezaubert haben weder Siegfrid noch Roy Makaay. Und hat Felix Magath denn nun wirklich seine Seele verkauft, oder warum sitzt er so seelenentleert in seinem Trainerhäuschen? Und wenn ja, an wen? An den ausgebrannten Ottmar Hitzfeld, der aus dem Off wahrscheinlich immer noch das Doppelte von Magath verdient und vor lauter Langweile gegen José Mourinho wettert? Für die Meisterschaft? Die gibt’s doch eh von Schalke als Trost für’s Ausscheiden aus der Championsleague geschenkt. Und wie soll der Magath jetzt ohne Seele überhaupt irgendwas gewinnen? Ich weiss keinen Rat , aber klar, der Kaiser hat einen:

Erfolg ist ein scheues Reh. Der Wind muss stimmen, die Witterung, die Sterne und der Mond.

2 Kommentare zu Seelsorge

  1. Juri
    13. April 2005 at 13:02

    Ich hätt es den Bayern gegönnt, dass die auf zeitspielenden Londoner doch noch scheitern und kurz vor Schluß das Ding versauen.
    Ein positiven Eindruck habe ich vom Zé Roberto erhalten, dem hatte ich zur Halbzeit schon die Auswechslung gewünscht, aber er hat dann doch noch ein Superspiel gezeigt.
    Makaay war ja ein Totalausfall, den hätten sie mal lieber draußen gelassen.

    Schön noch, dass der Scholl noch ein Ding gemacht hat, dem gönn ich das!

  2. Burnston
    13. April 2005 at 16:19

    Ja, der Zé war super. Da nehm ich meine Kritik aus dem Vorgängerpost zurück. Hätte halt auch nochmal gerne im ChampLeague Finale gestanden, der Gute. Aber wer nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.